Gedächtnistraining

Warum sich nicht einmal hinsetzen und sein Gedächtnis auf spielerische und unterhaltsame Art trainieren. Dabei werden Merk- und Kombinationsfähigkeit gefordert, Erinnerungen geweckt und die Fantasie angeregt.

Ich habe mich gleich hinter meinen Laptop gesetzt und geschaut, was ich unter dem Stichwort „Gedächtnistraining“ finde. Als erstes erscheinen viele „intelligente“ Artikel zum Thema „Ist Intelligenz lernbar?“, „Fit durch Denken“, „Was bringt Gedächtnistraining wirklich?“, „Gehirnjogging“ und anderes mehr. Mich interessieren aber vor allem die Gedächtnisübungen und -spiele. Doch so gross die Freude war, einige Spiele zu finden, so gross war die Enttäuschung darüber, dass ich mir nicht einmal vier verschiedene Bilder hintereinander merken konnte. Also los, ab ans Üben, denke ich mir……………

Und genau das möchte ich euch „wärmstens“ ans Herz legen. Probiert es aus, staunt über euch, vor allem was noch ganz gut geht, und alles Weitere übt, übt, übt……. Nach meiner Erfahrung geht es mit jedem Tag üben besser und die Zufriedenheit steigt. Hier noch einige kleine Übungen, die auch im Alltag gut umzusetzen sind……

  • Kreuzworträtsel lösen
  • Sudoku lösen
  • Geografie-Spiel
  • Ich packe in meinen Rucksack……….
  • Wörterlabyrinth
  • Memory Spiel

In diesem Sinne wünsche ich von Herzen – Viel Spass beim „Gehirn-Jogging“.

Im Alter zu Hause, Petra Schöb

 

Literaturtipps:

  • Gedächtnistraining für Senioren, Methoden und Spiele. Gisela Schmidt. Don Bosco Verlag.
  • Mal-alt-werden.de – 20 kostenlose Übungen für das Gedächtnistraining mit Senioren.
  • Gedächtnistraining in 10 Themen. Anne Halbach. Memo Verlag.
  • Neuronation. Gedächtnisübungen.
  • https://www.ahano.de. Gehirnjogging und Gedächtnisübungen.